German-American Women's Club of Munich  –  Deutsch-Amerikanischer Frauenclub München e.V.
Helfen seit 60 Jahren - Deutsch-Amerikanischer Frauenclub München e.V.

Helfen seit 69 Jahren

Der Deutsch-Amerikanische Frauenclub München wurde 1948 gegründet und hat seit seinen Anfängen stets versucht, hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen. Die Idee der Wohltätigkeit hat in den USA eine lange Tradition, die wir in unserem Club mit großem Einsatz fortführen. Galt es nach dem Krieg, die Not der Bevölkerung zu lindern, so fördern wir heute den Studentenaustausch und das Jugendprogramm des Verbandes der Deutsch-Amerikanischen Clubs.  Außerdem unterstützen wir karitative Einrichtungen im Raum München, in denen sich unsere Mitglieder zum Teil auch selbst ehrenamtlich engagieren.

IKH Prinzessin Pilar von Bayern, eine der ersten Präsidentinnen des Clubs, hatte die Idee der „Baby-Shower“. Als gelernte Krankenschwester wusste sie, dass werdende Mütter keinerlei Ausstattung für ihre Babies besaßen. So nähten und sammelten die Clubmitglieder Säuglingskleidung- und ausstattung.

Die „Pfennigparade“ half Opfern von Tuberkulose und Kinderlähmung. Es wurden Medikamente, „eiserne Lungen“ und andere Hilfsmittel besorgt. Das Geld hierfür wurde schon damals bei Wohltätigkeitsveranstaltungen wie z.B. dem „Silbertee“ gesammelt.

Neben Stipendien für bedürftige Studenten, Selbsthilfegruppen für alte alleinstehende Flüchtlingsfrauen, denen warme Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt wurden, damit sie dort kleine Arbeiten ausführen konnten, um etwas Geld zu verdienen, rief der Club auch eine Gruppe ins Leben, die „Essen auf Rädern“ verteilte. Diese Aufgabe wurde immer von je einer Deutschen und einer Amerikanerin gemeinsam erledigt. Auch heute sind noch immer einige Damen unseres Clubs ehrenamtlich in dieser Gruppe tätig.

Bayerisches Fernsehen, Abendschau >>

Copyright © German-American Women's Club of Munich  –  Deutsch-Amerikanischer Frauenclub München e.V.  •  info@gawc-munich.de